Westsächsische Hochschule Zwickau, Arbeitsgruppe Optische Technologien

Prof. Dr. Peter Hartmann wurde im Jahr 2003 als Professor für Optische Technologien und Experimentalphysik an die Westsächsische Hochschule Zwickau berufen. Die von ihm geleitete Arbeitsgruppe Optische Technologien im Institut für Oberflächentechnologien und Mikrosysteme beschäftigt sich insbesondere mit angewandter Forschung im Bereich Optische Messtechnik und Lasertechnik.

In Kooperation mit verschiedenen Partnern aus der gewerblichen Wirtschaft und Instituten wurden in den letzten Jahren zahlreiche Projekte aus diesem Bereich bearbeitet. Im Bereich Medizintechnik beschäftigte sich die Gruppe mit der Entwicklung einer neuen Endoskopie- Lichtquelle, mit deren Hilfe tiefer liegende Blutgefäße dargestellt werden können. Speziell im Bereich Endoprothetik wird an optischen Messsystemen zur Ermittlung der Beinlänge und des Hüftrotationszentrums gearbeitet.

Die Arbeitsgruppe bietet aktuell ein zum Patent eingereichtes Verfahren zur hochempfindlichen Messung optischer Verluste zum Lizenznachbau an und führt für namhafte Schichthersteller entsprechende Auftragsmessungen durch. Der Prototyp einer Superkontinuum-Weißlichtquelle für messtechnische Anwendungen wurde auf der OPTATEC 2008 und der Laser 2011 vorgestellt.

Partner

  • 1aesculap
  • 2AQImplants
  • 3cadefem
  • 4europcoating
  • 5endocon_logo
  • 6IMA
  • 7Boos
  • 8MSB
  • 90nru-logo_368
  • 91FTZ
  • 92iwu-logo
  • 93tud
  • 94TextilforschungsinstitutGreiz
  • 95uni-leipzig
  • 96whz
  • TU_Chemnitz_schwarz_transparent
  • iwp-logo-de
  • logo-khdf
  • logo-stemcup